Ausstellung
 

100 Jahre Oskar Werner

Mensch Kunst Mythos

24.3.2022–29.1.2023

Im November jährt sich der Geburtstag von Oskar Werner zum 100. Mal. Das Filmarchiv Austria nimmt dies zum Anlass, mit einer großen Ausstellung im METRO Kinokulturhaus den außergewöhnlichen Schauspieler und Künstler in ein neues Licht zu rücken. Zu Werners heute noch beeindruckender Hinterlassenschaft an ikonischen Auftritten bei Film und Theater, Hörspielen und Lesungen werden Fotografien, Dokumente, Briefe und Notizen präsentiert, die wesentliche Ereignisse und Entwicklungen nachzeichnen und tiefe Einblicke geben in Leben und Schaffen eines österreichischen Weltstars und Grenzgängers.

 

Dabei werden geläufige Vorstellungen und Bilder ergänzt um neue Blickwinkel, private Erinnerungen sowie unbekanntes Material aus dem Nachlass, der vom Filmarchiv Austria systematisch aufgearbeitet wurde. Nicht nur seine schauspielerischen Leistungen, auch seine künstlerischen und gesellschaftlichen Wertvorstellungen werden thematisiert. Und er erscheint im Kreis von Familie, FreundInnen und WegbegleiterInnen. »100 Jahre Oskar Werner« lädt dazu ein, den Menschen und sein künstlerisches Werk neu kennenzulernen.

 

Während der gesamten Dauer der Ausstellung werden Oskar-Werner-Filme präsentiert, im Mai und Juni findet eine umfassende Retrospektive statt. Ein kostenloses Digitorial beleuchtet auch bislang unbekannte Seiten des Schauspielers und Privatmenschen.


100 Jahre Oskar Werner. Mensch Kunst Mythos

Ausstellung vom 24. März 2022 bis 29. Jänner 2023

Kostenlose Online-Ausstellung

Kurator_innen

Martina Zerovnik, Raimund Fritz

Öffnungszeiten und Ticketpreise

Täglich 14:00–21:00

Regulär: 7,50
Ermäßigt: 6,–

Ausstellungsort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Shop

Katalog zur Ausstellung
Martina Zerovnik/Raimund Fritz (Hg.):
100 Jahre Oskar Werner

Buch
Raimund Fritz (Hg.):
Oskar Werner. Seine Filme

DVD
EIN GEWISSER JUDAS

DVD/Blu-ray
DER ENGEL MIT DER POSAUNE

Posteredition
Oskar Werner

Zur Satyr Filmwelt

 

»Mit dem Theater bin ich verheiratet,
der Film ist meine Geliebte.«

Oskar Werner

Geboren am 13. November 1922 in Wien, zählt er zu den großen österreichischen Persönlichkeiten, die über die Grenzen des Landes hinaus Ruhm erlangten: Oskar Werner war eine Ausnahmeerscheinung – mit seinem Schauspieltalent, das ihn schon in jungen Jahren ans Wiener Burgtheater brachte, mit seiner unverwechselbaren Stimme, mit seiner Aura des Hollywoodstars, aber auch mit seinem Eigensinn und seinem kompromisslosen Kunstverständnis, seiner Kritik am Kulturbetrieb und seiner politischen Haltung. Werners Hamlet-Interpretation der 1950er-Jahre war ebenso epochal wie seine Rolle als Jules in François Truffauts JULES ET JIM oder als Schiffsarzt in Stanley Kramers SHIP OF FOOLS in den 1960er-Jahren. Seine Lesungen gehören noch heute zu den eindrucksvollsten Literaturinterpretationen. Die Kraft seiner Stimme und seines mimischen Ausdrucks überdauerte auch den künstlerischen Bruch in seinem letzten Lebens- und Schaffensjahrzehnt.

»Oskar Werner is an exceptional artist. More than that, total commitment to the integrity of his art is a way of life. The blend of artistry and commitment – it means so much an promises so much more.«

Stanley Kramer

Filme zur Ausstellung
100 Jahre Oskar Werner

»Oft hat man mich gefragt, wo ich den Herzanfall studiert habe … Ich habe ihn nicht studiert. Ich habe keinen Arzt konsultiert. So habe ich gefühlt, müsste es sein. Das ist dann innere Wahrheit.«

Oskar Werner über seinen Filmtod in SHIP OF FOOLS

Rahmenprogramm zur Ausstellung
100 Jahre Oskar Werner

»Anpassungsfähigkeit ist eine Eigenschaft,
die ich nicht anstrebe.«

Oskar Werner

Ausstellungsteam

GESAMTLEITUNG
Ernst Kieninger

GESAMTKONZEPTION
Martina Zerovnik

KURATOR_INNEN 
Raimund Fritz, Martina Zerovnik

AUSSTELLUNGSGESTALTUNG UND -GRAFIK
Mark und Hamann, Wien

 

Mit freundlicher Unterstützung der Erben Oskar Werners sowie unter Verwendung seines Nachlasses.