Film hautnah für Groß und Klein

Vermittlung

Laufbilder gelten als die direkteste und unmittelbarste Verbindung zwischen dem Historischen und der Gegenwart. Archive der Laufbilder sind in diesem Sinn Zukunftsspeicher – Depots für »Geschichte in Echtzeit«, die in immer neuer Form in kulturellen Gebrauch genommen werden können. Das Filmarchiv Austria bekennt sich zur Konzeption des »aktiven Archivs«: »to preserve and to show«. Erst wenn die mit großem Aufwand erhaltenen Sammlungen vermittelt und für die Öffentlichkeit auch in neuen Zusammenhängen erschlossen werden können, erfüllt sich der Begriff des filmischen Erbes mit Leben und Perspektive.

 

Mit dem METRO Kinokulturhaus hat das Filmarchiv Austria eine prominente Auslage für seine Zeigearbeit geschaffen. Hier werden Ausstellungen und Retrospektiven, aber auch aktuelle Kinostarts mit speziell ausgearbeiteten Vermittlungsprogrammen für verschiedenste Zielgruppen begleitet.

 

Besonderes Augenmerk wird dabei auf Vermittlungsangebote für Schulen gelegt. Die vielfältigen Präsentationsformen von Film im METRO Kinokulturhaus – von der klassischen Projektion bis zu Rauminstallationen – ermöglichen Angebote für verschiedenste Unterrichtsformate und Altersstufen. In einem eigenen Projektraum können auch größere Gruppen intensiv mit dem faszinierenden Medium Film in Berührung kommen.


Schüler-/Studentenvorführungen

Für die Filme SIE IST DER ANDERE BLICK und EXPLORING HANS HASS können noch bis 25. Juni Vorführungen gebucht werden

Kosten pro SchülerIn/StudentIn: 7,-

KONTAKT

Florian Kolomaznik
kulturvermittlung@filmarchiv.at
+43 664 88262980