Oskar Werner

THE SHOES OF THE FISHERMAN

Regie:
Michael Anderson
Jahr:
1968
Land:
US

Deutscher Titel:
IN DEN SCHUHEN DES FISCHERS
BUCH:
John Patrick, James Kennaway, nach dem gleichnamigen Roman von Morris L. West
KAMERA:
Erwin Hillier, Tony White
MUSIK:
Alex North
MIT:
Anthony Quinn, Laurence Olivier, Oskar Werner, David Janssen, Vittorio de Sica, John Gielgud

LÄNGE:
162 min (mit Pause)
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNGEN:
englische Originalfassung (26.5., 12.6.) | deutsche Fassung (19.5., 5.6.)

Ein neuer Papst soll mit den politischen Mitteln des Vatikans einen Dritten Weltkrieg verhindern. Mit großem Star- und Setaufgebot inszeniert Regisseur Michael Anderson nach einem Bestseller von Morris L. West ein breit aufgestelltes Religionsdrama. Vor den Kulissen Roms und des Vatikans erzählt er eine Geschichte aus dem Kalten Krieg. Der Film bezieht seine Wirkung dabei nicht nur aus der Schaupracht, sondern auch aus dem schauspielerischen Format seiner Darsteller, darunter Oskar Werner als Berater. Ursprünglich ist er für die Rolle des Papstes vorgesehen – davon existieren Probeaufnahmen –, doch Werner ist mehr am Charakter des Pater Telemond interessiert, für ihn die größere Herausforderung. IN DEN SCHUHEN DES FISCHERS wird allerdings zum finanziellen Flop und Werner macht sich danach in Hollywood rar. (Raimund Fritz)