Ulrich Seidl

PARADIES: HOFFNUNG

Regie:
Ulrich Seidl
Jahr:
2013
Land:
A/D/F

BUCH:
Ulrich Seidl, Veronika Franz
KAMERA:
Wolfgang Thaler, Ed Lachmann
MIT:
Melanie Lenz, Verena Lehbauer, Johanna Schmid, Joseph Lorenz, Michael Thomas, Vivian Bartsch

LÄNGE:
91 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
SO 5.2.: Im Anschluss Publikumsgespräch

Während ihre Mutter nach Kenia fährt (PARADIES: LIEBE) und ihre Tante für Jesus Christus missioniert (PARADIES: GLAUBE), verbringt die 13-jährige Melanie ihre Ferien in einem strengen Diätcamp in der Provinz. Zwischen Sporterziehung und Ernährungsberatung, Polsterschlachten und ersten Zigaretten verliebt sie sich in einen um 40 Jahre älteren Arzt, den Leiter des Camps. In aller Unschuld will sie ihn verführen, er kämpft gegen die Schuld dieser Liebe an, wissend um ihre Unmöglichkeit. Ulrich Seidl: »Nicht der Ort der Handlung ist als Paradies zu verstehen, sondern – wie auch bei den anderen zwei Geschichten (Filmen) – die Sehnsucht danach.« (red)