Wolfram Paulus

HEIDENLÖCHER

Regie:
Wolfram Paulus
Jahr:
1986
Land:
A/BRD

BUCH:
Wolfram Paulus
KAMERA:
Wolfgang Simon
MUSIK:
Bert Breit
MIT:
Florian Pircher, Albert Paulus, Helmut Vogel, Matthias Aichhorn, Rolf Zacher

LÄNGE:
100 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

VORFILM:
WOCHENEND
REGIE:
Wolfram Paulus
JAHR:
1981
LAND:
A/BRD

BUCH:
Wolfram Paulus
KAMERA:
Lutz Konermann
MIT:
Albert Paulus, Manfred Gratz, Andreas Gruber, Waltraud Spannbauer

LÄNGE:
31 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

MI 18.3.: In Anwesenheit von Wolfram Paulus
Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder (mit Begleitung)

Ein Deserteur versteckt sich während des Zweiten Weltkriegs in den Höhlen nahe einem Bergdorf. Nachts wagt er sich ins Freie, um sich bei seiner Frau zu versorgen, doch die Gestapo und die örtliche Polizei sind ihm dicht auf den Fersen. Wolfram Paulus’ beeindruckendes Spielfilmdebüt ist nicht nur einer der ersten österreichischen Filme, die im Berlinale-Wettbewerb um einen Goldenen Bären rittern, sondern auch eine der ersten »Vorzeigeproduktionen« des neuen, jungen österreichischen Films der 1980er-Jahre. »Ein asketischer Heimatfilm, in dem sich ein Western versteckt«, vermutet Die Zeit. Bereits mit seinem Abschlussfilm WOCHENEND macht der Salzburger Filmemacher mit unverkennbarer Handschrift auf zahlreichen Filmfestivals von sich reden. (Florian Widegger)