Wolfram Paulus

HEIDENLÖCHER

Director:
Wolfram Paulus
Release Year:
1986
Country:
A/BRD

BUCH:
Wolfram Paulus
KAMERA:
Wolfgang Simon
MUSIK:
Bert Breit
MIT:
Florian Pircher, Albert Paulus, Helmut Vogel, Matthias Aichhorn, Rolf Zacher

LÄNGE:
100 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
DI 1.9.: Mit einer Einführung von Florian Widegger
Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder (mit Begleitung)

Winter 1942. Der Deserteur Santner versteckt sich bereits seit geraumer Zeit in den dichten Wäldern und Höhlen rund um sein eingeschneites Bergdorf. Nur nachts wagt er sich ins Freie, um sich bei seiner Frau oder dem Bergbauern Dürlinger zu versorgen. Als diesem eines Tages die Hand gegenüber seinem Sohn ausrutscht, droht er, das Geheimnis zu verraten. Denn sowohl die Gestapo als auch die örtliche Polizei sind Santner dicht auf den Fersen. Das beeindruckende Spielfilmdebüt ist nicht nur einer der ersten österreichischen Filme, die im Wettbewerb der Berlinale um einen Goldenen Bären rittern, sondern auch eine der ersten »Vorzeigeproduktionen« des jungen österreichischen Films und neue Art von Heimatfilm, die formal asketisch, inhaltlich aber umso dichter auf eine Zeit blickt, an die man sich Mitte der 80er nur ungern erinnerte. (Florian Widegger)