Kino wie noch nie

DIE STADT OHNE JUDEN

Regie:
Hans Karl Breslauer
Jahr:
1924
Land:
A

BUCH:
Hans Karl Breslauer, Ida Jenbach, nach dem Roman von Hugo Bettauer
KAMERA:
Hugo Eywo
MIT:
Johannes Riemann, Karl Thema, Anny Milety, Eugen Neufeld, Hans Moser, Ferdinand Mayerhofer, Mizzi Griebl, Gisela Werbezirk

LÄNGE:
87 min
FORMAT:
s/w und viragiert, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
Mit Live-Musikbegleitung von Dorit Chrysler am Theremin

Der Staat Utopia wird von Arbeitslosigkeit und einer galoppierenden Inflation heimgesucht. Während die Lebensmittelpreise explodieren, demonstrieren die Massen in den Straßen. Ein Sündenbock ist schnell gefunden: In einer Parlamentssitzung wird die Ausweisung aller Juden beschlossen … Exakt 100 Jahre später befindet sich der Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. Der vom Filmarchiv Austria aufwendig restaurierte Film nach Hugo Bettauers »Roman von übermorgen« hat nichts an Aktualität verloren. (red)

  • Sticker Cinema Sessions