Specials
 

EIN JUNGER HERR AUS OXFORD

DVD-Präsentation

21.2.2023

Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder (mit Begleitung)
DVD-Aktionspreis im Rahmen der Präsentation

Das Heimkino, das vom Filmarchiv Austria während des Lockdowns 2020 gestartet und mit Beständen aus dem Haus bespielt wurde, hat ein ganz besonderes Juwel zutage gefördert, das zuvor in digitaler Form nicht vorhanden war: EIN JUNGER HERR AUS OXFORD / BUCHHALTER SCHNABEL mit Hans Moser in der Hauptrolle galt lange Zeit sogar als verschollen. Für die Online-Retrospektive wurde die 35-mm-Nitropositiv-Kopie in geringer Auflösung abgetastet und erstmals gezeigt – was zahlreiche Anfragen bezüglich einer Veröffentlichung dieses raren Films zur Folge hatte. Nun liegt er digital restauriert und neu bearbeitet als DVD mit einem ausführlichen Booklet und Bonusmaterial vor, die gemeinsam mit der 2020 erschienenen umfassenden Publikation über den großen »Wiener Weltschmerzkomiker« präsentiert wird.


EIN JUNGER HERR AUS OXFORD

DVD mit Booklet und Bonusmaterial

Aktionspreis am 21.2. im Rahmen der Präsentation: 15,90 (statt 19,90)

DVD im Shop

Publikation Hans Moser

Gottfried Schlemmer/Georg Seeßlen/Arno Rußegger (Hg.): Hans Moser. Wiener Weltschmerzkomiker

Buch im Shop

DVD und Buch auch erhältlich in der Satyr Filmwelt

Besagter junger Herr aus Oxford stammt aus Wien, wohin er nach dem Studium auch zurückkehrt, um das Bauunternehmen seines verstorbenen Onkels zu übernehmen. Um sich einen besseren Überblick zu verschaffen, tritt er als kleiner Angestellter in die Firma ein und verliebt sich natürlich umgehend in eine junge Kollegin. »Ergötzlich ist die Figur des Buchhalter [sic] Schnabel (so der Verleihtitel im Deutschen Reich), der sich Groschen um Groschen abspart, damit er nach jedem Vierteljahr einmal den Kavalier spielen und eine blonde Dame, die in Wirklichkeit ein Stubenmädchen ist, nobel ausführen kann. Wer anderer könnte in solcher Gestalt komischer wirken als Hans Moser?« (Friedrich Porges) Dem »Wiener Weltschmerzkomiker« ist auch eine 2020 erschienene Publikation gewidmet, die an diesem Abend ebenfalls aufliegt.


ALTERNATIVTITEL: BUCHHALTER SCHNABEL
REGIE: J. A. Hübler-Kahla
JAHR: 1935
LAND: A

BUCH: H. W. Becker
KAMERA: Georg Muschner, Paul Rischke, Karl Hoesch
MUSIK: Max Niederberger
MIT: Hans Moser, Gusti Huber, Rolf Wanka, Max Gülstorff, Kurt Vespermann, Rudolf Carl, Willy Schmieger, Karl Skraup

LÄNGE: 82 min
FORMAT: s/w, DCP
FASSUNG: deutsche Originalfassung

»Hans Moser ist absolut singulär, unvergleichlich, ein Solitär eben. Ein Weltschauspieler!«

Elfriede Jelinek