Wim Wenders – Frühe Photographien 60er–80er Jahre

Führung

Von den späten 1960er- bis in die frühen 1980er-Jahre entstanden auf Wim Wenders’ Reisen durch die USA und viele andere Orte der Welt größtenteils menschenleere Landschafts- und Stadtansichten – eine äußerst kreative Zeit, in der er das »Handwerk des Filmemachens« gelernt und sein »eigenes Erzählland« gefunden hat. Unabhängig vom Medium oder Entstehungsort zeigt sein Blick einerseits eine deutlich dokumentarische »Einstellung«, durchdringt und überhöht mit seiner präzisen Ästhetik vorgefundene Situationen, gleichzeitig aber eröffnen die Aufnahmen im Detail eine narrative Dimension, scheinen die erste »Einstellung« einer beginnenden filmischen Erzählung zu sein. Die Fotoausstellung eröffnet dem Betrachter eine authentische Teilhabe am Wenders’schen Bildkosmos.


Wim Wenders – Frühe Photographien 60er–80er Jahre

Führung durch die Ausstellung mit Eva Mühlbacher

Veranstaltungsort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Infos und Anmeldung

Dauer: 30 min
Kosten: 9,–

Um Anmeldung wird gebeten unter
kulturvermittlung@filmarchiv.at

Beschränkte TeilnehmerInnenzahl!