Leading Ladies of Silent Cinema

MORAL

Regie:
Willi Wolff
Jahr:
1928
Land:
D

BUCH:
Robert Liebmann, Bobby E. Lüthge, Willi Wolff, nach der Komödie von Ludwig Thoma
KAMERA:
Carl Drews
MIT:
Ellen Richter, Jakob Tiedtke, Ralph Arthur Roberts

LÄNGE:
81 min
FORMAT:
viragiert, DCP
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
Restaurierte Fassung
Mit einer Einführung von Brigitte Mayr und Michael Omasta sowie Live-Musikbegleitung von Heidi Fial
Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder (mit Begleitung)

Die dominierende Moral zu durchkreuzen, steht stets auf der Agenda kämpferischer Frauen. In dieser Geschichte machen Ninon, der Leiterin einer Tanztruppe, die Vorstellungen eines Sittlichkeitsvereins zu schaffen. Die Wächter der Moral in einem kleinen Ort wollen nämlich den Auftritt der PerformerInnen verhindern, zu verderblich wirken ihnen die Revueauftritte. Doch bald wird klar, dass die Herren hinter ihrer Strenge Ninon Avancen machen und somit ihre Doppelmoral unter Beweis stellen. Der Star fertigt heimlich Filmaufnahmen an und wirft den männlichen Blicken aktiv ihren eigenen entgegen. Die in Wien geborene Ellen Richter glänzt in ihrer Rolle als schlagfertige Künstlerin, die sich gegen patriarchale Vorstellungen zur Wehr setzt – »eine schmissige Satire voller Situationskomik und Dynamik« (Arsenal). (Bianca Jasmina Rauch)

In Kooperation mit