Johannes Mario Simmel

LIEBE, DIE DEN KOPF VERLIERT

Regie:
Thomas Engel
Jahr:
1956
Land:
A

BUCH:
Emil Burri, Johannes Mario Simmel
KAMERA:
Friedl Behn-Grund
MUSIK:
Bruno Uhler
MIT:
Attila Hörbiger, Elisabeth Stiepl, Ellen Umlauf, Ernst Waldbrunn, Nicole Heesters, Paul Hubschmid, Peter Weck, Susi Nicoletti, Thomas Hörbiger

LÄNGE:
88 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Das Schicksal meint es nicht gut mit Conrad. Nachdem seine Frau mit dem geerbten Schmuck durchgebrannt ist, betätigt er sich als Heiratsschwindler. Neben der Baronin Jasmin in Wien hofiert er gleichzeitig die »glutvolle« Henriette in Salzburg, ein weiteres Opfer ist Fabrikantin Leonie. Alles läuft gut – bis die Frauen zufällig aufeinandertreffen und ihn anzeigen. Als ihn alle drei aus dem Gefängnis abholen wollen, nimmt er flugs Reißaus – in neue Abenteuer. Angesichts der gezeigten Lebensführung seien »moralische Vorbehalte nötig«, so der Filmdienst. (red)