Leading Ladies of Silent Cinema

HELKE SANDER: AUFRÄUMEN

Regie:
Claudia Richarz
Jahr:
2023
Land:
D

BUCH:
Claudia Richarz
KAMERA:
Martin Gressmann, Claudia Richarz, Volker Sattel
MUSIK:
Kai Richarz & Milan von der Gracht
MIT:
Helke Sander, Silvo Lahtela, Mahsa Asgari, Dorna Dibaj, Achim Lengerer, Janine Sack, Thomas Schreiber, Gesine Strempel

LÄNGE:
82 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
Österreich-Premiere
MO 25.3.: Im Anschluss Publikumsgespräch mit Claudia Richarz und Helke Sander

Eine Ikone der Frauenbewegung und des deutschen Kinos: Seit Ende der 1960er-Jahre engagiert sich die Filmemacherin Helke Sander politisch und künstlerisch, um die patriarchalen Verhältnisse der Gesellschaft und die Förderstrukturen der Kulturlandschaft kritisch ins Visier zu nehmen. Richarz’ Porträt begleitet sie in der Gegenwart und in der Erinnerung an ihre Vergangenheit, etwa an ihre berühmte Tomatenrede 1968 vor dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund oder an die Gründung der Zeitschrift Frauen und Film. Neben zahlreichen Archivmaterialien und Einblicken in ihr Filmschaffen streift AUFRÄUMEN auch Sanders Positionierung innerhalb aktueller feministischer Debatten. Fest steht, dass ihre Arbeit entscheidend war für den emanzipatorischen Aufbruch deutschsprachiger Filmemacherinnen. (Bianca Jasmina Rauch)