Kabbala im Film

HA-SODOT

Regie:
Avi Nesher
Jahr:
2007
Land:
IL/F

Englischer Titel:
THE SECRETS
BUCH:
Hadar Galron, Avi Nesher
KAMERA:
Michel Abramovicz
MUSIK:
Daniel Salomon
MIT:
Fanny Ardant, Ania Bukstein, Michal Shtamler, Adir Miller, Guri Alfi, Alma Zack

LÄNGE:
127 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
hebräische Originalfassung mit englischen Untertiteln
Mit einer Einführung von Klaus Davidowicz, anschließend Publikumsgespräch

YENTL in authentischen Bildern. Eine junge Jüdin will lernen, gibt Einblick in die Welt der orthodoxen Frauen, die ihr Recht auf Bildung durchsetzen und gleichzeitig ihre religiöse Identität behalten wollen. Aber der Film bietet noch viel mehr, zeigt die von Mystik und Magie durchwebte Kabbala, ohne Madonna und Hokuspokus – auch wieder ganz nah an den echten Traditionen. Ein anderer Hauptdarsteller ist das pittoreske Safed mit all seinen verwinkelten Gassen, von Michel Abramowicz so plastisch eingefangen, dass man glaubt, die Steine direkt berühren zu können. (Klaus Davidowicz)