Kino wie noch nie

GROSSE FREIHEIT

Regie:
Sebastian Meise
Jahr:
2021
Land:
A/D

BUCH:
Thomas Reider, Sebastian Meise
KAMERA:
Crystel Fournier
MUSIK:
Nils Petter Molvær, Peter Brötzmann
MIT:
Franz Rogowski, Georg Friedrich, Anton von Lucke, Thomas Prenn

LÄNGE:
116 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
  • Sticker News
FR 5.8.: In Anwesenheit von Sebastian Meise und Thomas Reider

Aufgrund seiner Homosexualität landet Franz nach dem Konzentrationslager 1945 direkt im Gefängnis, denn jener berüchtigte § 175, der Homosexuelle Straftätern gleichsetzt, ist weiterhin in Kraft (und wird es noch jahrzehntelang sein). Hans trifft dort auf den verurteilten Mörder Viktor, der zuerst von ihm angewidert ist, sich dann aber mit ihm anfreundet … Sebastian Meises vielfach ausgezeichnetes Knast-Kammerspiel erzählt von einem zerstörten Leben – und einer unerwarteten Freundschaft. Und weiß vor allem aufgrund des intensiven Spiels seiner beiden Hauptdarsteller zu begeistern. (Florian Widegger)