JUNG-WIEN

DIE KLEINE VERONIKA/UNSCHLUD

Regie:
Robert Land
Jahr:
1929
Land:
A/D

BUCH:
Max Jungk, nach der Novelle Die kleine Veronika von Felix Salten
KAMERA:
Otto Kanturek, Bruno Timm
MIT:
Käthe von Nagy, Maly Delschaft, Mizzi Zwerenz, Harry Hardt, Karl Forest, Gustl Werner, Artur Ranzenhofer, Anny Ranzenhofer, Gaby Gilles, Otto Hartmann, Anita Muthsam

Länge:
70 min
Format:
s/w, DCP
Fassung:
Restaurierte Fassung mit deutschen Zwischentiteln

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Mit Live-Musikbegleitung von Benedikt Vecsei.

Die hübsche Veronika reist aus dem Tiroler Bergdorf zur Tante nach Wien, wo sie bald die dunklen Seiten der Großstadt kennenlernt. Denn ihre Gönnerin lebt in einem Bordell … Land entwirft ein Sittengemälde, in dem Schauspielkunst Hand in Hand geht mit authentischen Bildern von Wien. So galt die Verfilmung der Salten-Novelle schon allein aufgrund der formal interessanten Aufnahmen aus dem Prater-Milieu als besonders vielversprechend. Das Filmarchiv Austria hat einen der meist gesuchten österreichischen Stummfilme wiederentdeckt und zeigt ihn in restaurierter Fassung.