Österreich: Eine Komödie

DIE EHE EINER NACHT

Regie:
Robert Wohlmuth
Jahr:
1927
Land:
A

Alternativtitel:
DIE LAUNEN EINER MONDÄNEN FRAU | DER MOOSHOFBAUER
BUCH:
Robert Reich, Rosa Wachtel, Robert Wohlmuth
KAMERA:
Ludwig Schaschek
MIT:
Alfons Fryland, Ellen Kurti, Josef Holub, Carmen Cartellieri, Josef Rehberger, Josef Staud, Mizzi Griebl

LÄNGE:
74 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
Mit Live-Musikbegleitung von Benedikt Vecsei

Sigurd Hal kann nicht verwinden, dass die Schauspielerin Grita Gerson nichts mit ihm zu tun haben will. Kurzerhand wird die Unnahbare in ihrem Domizil auf dem Land aufgesucht und aus Sigurd Hal der Mooshofbauer Peter Hausmann. Grita erkennt das bekannte Gesicht unter dem angeklebten Schnurrbart nicht und verfällt ihm sofort. Die Gesichtsbehaarung reicht aber nicht aus, um seine Tarnung aufrechtzuerhalten – ein angeheuerter Komplize trägt dazu bei, dass niemand etwas bemerkt und der ausgeklügelte Plan aufgeht … (Kristina Höch)