Wildes Kino

DICK UND DOOF IN DER FREMDENLEGION

Regie:
A. Edward Sutherland
Jahr:
1939
Land:
US

Originaltitel:
THE FLYING DEUCES
BUCH:
Ralph Spence, Charley Rogers, Fred Schiller, Harry Langdon
KAMERA:
Art Lloyd
MUSIK:
John Leipold, Leo Shuken
MIT:
Stan Laurel, Oliver Hardy, Jean Parker, Reginald Gardiner, Charles Middleton, James Finlayson

LÄNGE:
68 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung
ERSTAUFFÜHRUNG:
3.8.1962

Wenn Paris als Stadt der Liebe gilt, dann wohl auch der enttäuschten Liebe. Ollie erfährt das am eigenen Leib: Die Angebetete Tochter des Gastwirts entpuppt sich als bereits vergeben, und so bleibt ihm und Stan, der sich aus Solidarität mit ertränken will, nur der Sprung in die Seine. In letzter Sekunde schwenken sie um und beschließen, der Fremdenlegion beizutreten. Doch mit dem Drill beim Militär kommen die beiden nur schwer zurande und hinterlassen eine Spur von Chaos und Verwüstung … zu sehen in der bislang unveröffentlichten Erstsynchronfassung von 1951. (Florian Widegger)