Österreich real

DER TRAUM DES SANDINO

Regie:
Margareta Heinrich/Rudi Palla
Jahr:
1981
Land:
A

KAMERA:
Rudi Palla
MIT:
Johanna Tomek, Linde Prelog, Günter Peirisch (SprecherInnen)

LÄNGE:
116 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

In Anwesenheit von Rudi Palla

Kaum war LA ESPERANZA fertig gestellt, kehrt Margareta Heinrich, diesmal mit Rudi Palla, nach Nicaragua zurück, um die filmische Arbeit fortzusetzen. DER TRAUM DES SANDINO wirkt dabei weniger gedrängt als der Vorgänger, der ganz klar darauf abzielte, den Umsturz im Land recht unmittelbar einzufangen. Ein Verbindungsstück ist das Krankenhaus von La Esperanza mit den österreichischen Ärzten, das erneut aufgesucht wird – darüber hinaus zeigen Heinrich und Palla das Leben und den Alltag in den Genossenschaftsbetrieben, lassen die Arbeiter und Bauern zu Wort kommen (Succus: Die Revolution ist gut, aber noch nicht vorbei) und fokussieren besonders auf die große Alphabetisierungskampagne, die die Sandinisten ins Leben gerufen haben. Hat sich der große Traum der Freiheitskämpfer erfüllt? (Florian Widegger)