Kino wie noch nie

DER PFERDEDIEB

Regie:
Tian Zhuangzhuang
Jahr:
1986
Land:
CHN

Originaltitel:
DAO MA TSE
BUCH:
Zhang Rui
KAMERA:
Hou Yong
MUSIK:
Qu Xiaosong
MIT:
Tseshang Rinzin, Dan Jiji, Gaoba, Jayang Jamco, Gaoba, Daiba, Drashi

LÄNGE:
88 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
tibetanische Originalfassung mit deutschen/französischen Untertiteln

Nomade Nobru schlägt sich mit seiner Familie mehr schlecht als recht durch. Widrige Umstände zwingen ihn dazu, hin und wieder Pferde zu stehlen. Als er sich jedoch an den Schätzen eines Tempels vergreift, wird er verbannt. Auch im Exil geht sein Leidensweg weiter … Eindrucksvolle Bildlandschaften treffen auf mystische Traditionen: ein Schlüsselwerk der sogenannten 5. Generation, die in den 1980er-Jahren das chinesische Kino im Westen etabliert hat, und für Martin Scorsese der beste Film der Dekade. (Florian Widegger)