NACHBILDER

AMATEURFILME

Regie:
div.
Jahr:
1938
Land:
A


Film 1:
[IN ERWARTUNG DES FÜHRER’S]
Länge:
8 min 17 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 2:
[EINMARSCH DEUTSCHER TRUPPEN IN NIEDER- ÖSTERREICH]
Länge:
2 min
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 3:
[EINFAHRT DEUTSCHER TRUPPEN IN MELK] [DER WIENER HELDEN- PLATZ AM 15.03.1938 [AUFNAHMEN DER MILITÄRPARADE AUF DER WIENER RINGSTRASSE AM 15.03.1938]
Länge:
4 min 16 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 4:
[FARBAUFNAHMEN DER MILITÄRPARADE AUF DER WIENER RINGSTRASSE AM 15.03.1938]
Länge:
3 min 52 sec
Format:
Farbe, DCP
Fassung:
stumm

Film 5:
[AUFNAHMEN DER MILITÄRPARADE AUF DER WIENER RINGSTRASSE AM 15.03.1938]
Länge:
2 min 56 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 6:
[AUFNAHMEN AUS ALTENBURG BEI HORN] [MILITÄRAUFMARSCH IM MÄRZ 1938]
Länge:
1 min 18 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 7:
[NATIONALSOZIALISTISCHE DEMONSTRATION IN INNSBRUCK AM 11.03.1938] [EINFAHRT HITLERS IN DIE MARIAHILFERSTRASSE IN WIEN] [AUFNAHMEN DER WIENER INNENSTADT VOR DER VOLKSABSTIMMUNG AM 10.04.1938] Länge
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 8:
[AUFNAHMEN AUS GRAZ IM MÄRZ 1938] [AUFNAHMEN ADOLF HITLERS AM HELDENPLATZ AM 15.03.1938] [AUFNAHMEN EINER REISE HERMANN GÖRINGS DURCH WIEN, GRAZ UND VILLACH VOR DER VOLKSABSTIMMUNG AM 10.04.1938]
Länge:
8 min 5 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 9:
[AUFNAHMEN VON PROPAGANDAAUFTRITTEN HERMANN GÖRINGS IN TAMSWEG UND IM LUNGAU]
Länge:
5 min 57 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 10:
[DURCHFAHRT ADOLF HITLERS DURCH SAAL- FELDEN 1938] [AUFENTHALT AM SAAL- FELDNER BAHNHOF]
Länge:
1 min 47 sec
Format:
s/w, DCP
Fassung:
stumm

Film 11:
[ADOLF HITLER BESUCHT AM 3./4. APRIL 1938 DIE STEIRISCHE LANDES- HAUPTSTADT]
Länge:
1 min 30 sec
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
stumm
Film 12:
[AUFNAHMEN AUS WIEN IM MÄRZ 1938
Länge:
4 min 2 sec
Format:
DCP
Fassung:
stumm


Gesamtlänge:
48 min
Mit einer Einführung von Anna Dobringer.

Ausgehend von Filmmaterialien, die über die Suchaufrufe Niederösterreich Privat und Salzburg Privat in den vergangenen Jahren Teil der Sammlung des Filmarchiv Austria geworden sind, präsentiert dieses Programm Aufnahmen aus Österreich vom März und April 1938 abseits der Kameras der OSTMARK-WOCHENSCHAU. Etliche dieser Filme werden erstmals öffentlich zu sehen sein. Allen gemein ist der inoffizielle, durch vermeintliche Imperfektion geprägte Blick auf politische Ereignisse, die in vielen Köpfen bis heute ausschließlich durch Bilder aus der Produktion der NS-Propagandamaschinerie repräsentiert werden. (Anna Dobringer)