Kinostart
 

DIE LETZTEN ÖSTERREICHER

Ein Film von Lukas Pitscheider

7.4.–8.5.2022

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

DO 5.5.: In Anwesenheit von Lukas Pitscheider

Ein österreichisches Dorf mitten in den ukrainischen Karpaten: So weit das Auge reicht, ist Königsfeld von dichtem Wald umgeben. Mit schweren Holzstämmen beladene Laster brettern durch die von tiefen Schlaglöchern durchzogene Talstraße. Holz dominiert das Ortsbild, so auch die Häuser, deren Bauweise an jene im Salzkammergut erinnert. Im 18. Jahrhundert wurden Waldarbeiter von dort in den Osten der Monarchie umgesiedelt. Heute zählt die deutschsprachige Gemeinde nur noch einige wenige Dutzend Bewohner. Die Mehrheit der Bevölkerung wanderte in den 1990er-Jahren in den Westen ab, ihre Häuser übernahmen großteils Menschen aus den Nachbardörfern. Auswandern oder bleiben? Lukas Pitscheider begleitet vier Protagonisten und ihre Familien über den Zeitraum von drei Jahren bei einer richtungsweisenden Entscheidung. (red)


REGIE: Lukas Pitscheider
JAHR: 2021
LAND: A/UK

KAMERA: Steven Heyse
MUSIK: Christofer Frank, Christian Bakanic, Klemens Bittmann

LÄNGE: 85 min
FORMAT: Farbe, DCP
FASSUNG: deutsche/ukrainische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

In den nächsten Wochen setzt das Filmarchiv Austria unterschiedliche Programmschwerpunkte zur Ukraine – einem Land, mit dem uns historisch und kulturell mehr verbindet, als uns bewusst ist. 1 Euro pro verkauftem Kino- und Ausstellungsticket geht an die Ukraine-Nothilfe des SOS-Kinderdorf.