Kinostarts
 

BRÜCKEN ÜBER BRÜCKEN

Ein Film von Kenan Kılıç

3.4.–13.4.2020

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

FR 3.4.: Premiere in Anwesenheit von Kenan Kılıç und Team
Moderation: Slavko Ninić (Wiener Tschuschenkapelle)

Kenan Kılıç, geboren in Istanbul und bereits seit Anfang der 1980er-Jahre in Österreich, beschäftigt sich in seinem Schaffen mit Entwurzelung, Fremde und Zuhause. Seine sensiblen Porträts stellen stets Menschen mit außergewöhnlichen Biografien in den Mittelpunkt. Im April präsentieren wir neben seiner neuesten, (kulturelle) Grenzen überwindenden Dokumentation BRÜCKEN ÜBER BRÜCKEN auch seine beiden vorigen Arbeiten, die lange nicht mehr in Wien zu sehen waren.

 

Sieben Menschen unterschiedlicher Herkunft – was sie verbindet, ist ihre Leidenschaft für die Kunst: für Musik, Malerei, Literatur, Schauspiel, Tanz. Vor diesem Hintergrund erzählen sie ihre Geschichte, davon, was sie geprägt hat, was sie bewegt. Kenan Kılıç zeigt die ProtagonistInnen zu Hause und am Ort ihres Wirkens, entfaltet Bilder ihrer Lebensrealitäten und facettenreiche Porträts, thematisiert vor allem aber auch die Konflikte, die sich im Spannungsfeld zwischen Herkunft und Heimat ergeben. Eine wunderbar authentische und vielseitige Annäherung an das Leben zwischen Kunst, Kultur und Community und die menschliche und kreative Dynamik, die daraus entsteht, und ein filmisches Pionierprojekt, das in der Auseinandersetzung mit migrantischer Kunst den Baustein für eine Brücke legt. (red)


BRÜCKEN ÜBER BRÜCKEN

REGIE: Kenan Kılıç
JAHR: 2018
LAND: A

BUCH: Kenan Kılıç
KAMERA: Kenan Kılıç, Fesih Alpagu
MUSIK: Wiener Tschuschenkapelle, Mela Marie Spaemann, Maren Rahmann
MIT: Aiko Kazuko Kurosaki, Antonio Zapata, Azrael Erdinç Akpinar, Mela Marie Spaemann, Nigar Hasib, Ishraga Mustafa Hamid, Slavko Ninić

LÄNGE: 87 min
FORMAT: Farbe, DCP
FASSUNG: deutsche Originalfassung

Begleitprogramm zum Kinostart
BRÜCKEN ÜBER BRÜCKEN