Unerwünschtes Kino

Kurator_innenführung

Mit der Vertreibung von jüdischen Filmschaffenden aus Nazi-Deutschland werden Wien und Budapest zu den Hauptstädten einer unabhängigen Produktionslandschaft. Unerwünschtes Kino, die neue Ausstellung im METRO Kinokulturhaus, beleuchtet Protagonisten und Werke dieser kurzen, aber ereignisreichen Periode des deutschsprachigen Exilfilms.

 

Erkunden Sie gemeinsam mit den KuratorInnen die Ausstellung und erfahren Sie mehr über dieses wenig beachtete Kapitel in der österreichischen Film- und Zeitgeschichte.


Unerwünschtes Kino – Kurator_Innenführung

Mit Anna Högner und Armin Loacker

Veranstaltungsort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Infos und Anmeldung

Dauer: 60 min
Kosten: 6,-

Anmeldung:
kulturvermittlung@filmarchiv.at

Beschränkte TeilnehmerInnenzahl!