Österreich real

WAS UNS BINDET

Regie:
Ivette Löcker
Jahr:
2017
Land:
A

BUCH:
Ivette Löcker
KAMERA:
Frank Amann
SCHNITT:
Michael Palm

LÄNGE:
102 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

»Gerade als ich geglaubt habe, endlich mit meinen Gefühlen für meine Eltern und meine Herkunft im Reinen zu sein, vererbt mein Vater mir und meiner Schwester sein altes, baufälliges Bauernhaus. Das Erbe aus Stein soll uns wieder an jenen Ort in den Salzburger Bergen binden, in dem wir aufgewachsen sind und in dem meine Eltern immer noch leben. Ich leide unter Atemnot. Ich merke: Die Auseinandersetzung mit meiner Familie hat nicht aufgehört. Mit meiner Rückkehr beginnt ein neuer Blick auf meine Eltern.« Ivette Löckers filmische Familienaufstellung wurde auf der Diagonale 2017 als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet: »ein spannungsgeladenes Porträt einer Familie, in der vieles unausgesprochen bleibt, manches zu oft gesagt wird und das plötzliche Umschalten von Distanz auf Nähe zum Hochkochen der Emotionen führt.« (Diagonale) (red)