KARIN BRANDAUER

VERKAUFTE HEIMAT

Regie:
Karin Brandauer
Jahr:
1989
Land:
BRD/A/I

BUCH:
Felix Mitterer
KAMERA:
Helmut Pirnat
MUSIK:
Christian Brandauer
MIT:
Otto Donner, Anna Pircher, Christine Mayr, Josef Griesser, Peter Mitterutzner, Paolo Magagna
Teil 1 (Brennende Lieb'):
116 min
Teil 2 (Leb' wohl, du mein Südtirol):
116 min
Format:
Farbe, digital
Fassung:
deutsch/italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

1938: Schon seit 20 Jahren gehört Südtirol jetzt zu Italien, und es scheint lange Zeit mehr oder weniger ruhig gewesen zu sein – bis plötzlich Bewegung in die Sache kommt. Zuerst werden die deutschen Namen italianisiert, aus den Rabensteinern werden so die Pietracorvos. Im Rahmen des Umsiedlungsabkommens zwischen Hitler und Mussolini müssen sie sich entscheiden: dableiben oder »außi«gehen, eine Wahl, die die Bevölkerung spaltet. Anhand dreier Familien erzählt Karin Brandauer von je- nen schweren Jahren bis 1945. Von jenen, die ihr Glück in der Ferne suchen und an gebrochenem Herzen und enttäuschten Erwartungen sterben, wie von jenen, die in der Heimat bleiben und mit Unterdrückung und Benachteiligung zu kämpfen haben. Ein Jahrhundertwerk! (Florian Widegger)