Filmland Rumänien

VÂNĂTOAREA DE VULPI

Regie:
Mircea Daneliuc
Jahr:
1980
Land:
RO

ENGLISCHER TITEL:
THE FOX HUNT
BUCH:
Mircea Daneliuc, Dinu Sararu
KAMERA:
Călin Ghibu
MIT Mitică Popescu, Mircea Diaconu, Valeria Seciu, Zaharia Volbea, Aristide Teica

LÄNGE:
107 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

IM ANSCHLUSS:
PARABELLUM
REGIE:
Andrei Cretulescu
JAHR:
2018
LAND:
RO
BUCH:
Andrei Cretulescu
KAMERA:
Andrei Butica
MIT:
Rodica Lazar, Serban Pavlu

LÄNGE:
25 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Fragmente eines scheiternden Widerstands: Der existenzialistisch eingestellte Bauer Năiță Lucean stellt sich gegen die Kollektivierungspläne des Systems und bringt sich dadurch in große Gefahr. Mircea Daneliuc filmt die melancholische, pastorale Welt der 1950er-Jahre elliptisch, mit innovativen Flashbacks und beeindruckender Bildkraft. Unter der dicken Schneedecke und den ruhigen Oberflächen der täglichen Arbeit zittert ein subversives Potenzial, das aus der Sturheit eines Mannes das ausweglose Drama einer ganzen Generation werden lässt. Ein bewegender Film über menschliche Würde. Im Anschluss treffen wir mit dem Enfant terrible des Neuen Rumänischen Kinos, Andrei Cretulescu, auf einen ganz anderen sturen Mann, der eine Trennung nicht akzeptiert und plötzlich im Haus seiner Ex-Frau auftaucht. (Patrick Holzapfel, Andrey Arnold)