Geheimnisvolles Albanien

TOKA JONË

Regie:
Hysen Hakani
Jahr:
1964
Land:
AL

Englischer Titel:
OUR LAND
BUCH:
Peçi Dado
KAMERA:
Dhimiter Anagnosti
MUSIK:
Çesk Zadeja
MIT:
Marie Logoreci, Mario Ashiku, Loro Kovaçi, Vangjel Heba, Roza Anagnosti, Luigjina Leka, Gaqo Spiru

LÄNGE:
73 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
albanische Originalfassung mit englischen Untertiteln

VORFILM:
ALBANIEN 1940

JAHR:
1940
LAND:
I

LÄNGE:
14 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Vor 1947 wurde Albanien nur aus der Außenperspektive, als exotisches Land porträtiert. Der Vorfilm aus Italien, während des Zweiten Weltkriegs entstanden, bietet dafür ein Beispiel. TOKA JONË ist die erste Produktion nach zweieinhalb Jahren ohne sowjetische Unterstützung. Der spätere Regisseur Dhimiter Anagnosti – hier an der Kamera – zeigt Landarbeiter im Kampf gegen Großgrundbesitzer. Während sich auf der Leinwand eine optimistische Geschichte entspinnt, enteignet Hoxha ebendiese Landarbeiter, um ihre hart erkämpften Grundstücke zu kollektivieren. (Louise Burkart)