ABSOLUTELY BRITISH

SUNDAY, BLOODY SUNDAY

Regie:
John Schlesinger
Jahr:
1971
Land:
GB

BUCH:
Penelope Gilliatt
KAMERA:
Billy Williams
MIT:
Peter Finch, Glenda Jackson, Murray Head, Peggy Ashcroft, Bessie Love, Jon Finch, Richard Loncraine

Länge:
110 min
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
Englische Originalfassung
Mit einer Einführung von Klaus Davidowicz, anschließend Publikumsgespräch.

Der britisch-jüdische Regisseur John Schlesinger ist mit seinem intimen Drama um einen jüdischen Arzt, dessen Geliebter bereits in andere Liebesbande verstrickt ist, seiner Zeit um Lichtjahre voraus. Morgens wird schon Gras geraucht, und Mozarts Così fan tutte geistert als Leitmotiv durchs Geschehen. Auf der anderen Seite setzt Schlesinger dem damals modischen swinging London eher triste und kühle Bilder entgegen. Jüdisch und auch gay zu sein wird hier als etwas völlig Normales gezeigt. Ein filmisches Relikt aus einer Zeit, in der Freiheit und Demokratie nicht nur Floskeln für Sonntagsreden waren. (Klaus Davidowicz)