Wild Weekend

SIE VERKAUFEN DEN TOD

Regie:
Tonino Valerii
Jahr:
1972
Land:
I/F/BRD/E

Originaltitel:
UNA RAGIONE PER VIVERE E UNA PER MORIRE
BUCH:
Rafael Azcona, Ernesto Gastaldi, Tonino Valerii
KAMERA:
Alejandro Ulloa
MUSIK:
Riz Ortolani
MIT:
James Coburn, Bud Spencer, Telly Savalas, Rene Kolldehoff, José Suárez

LÄNGE:
95 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Der Erfolg von Robert Aldrichs DAS DRECKIGE DUTZEND inspirierte Ende der 1960er-Jahre nicht nur eine Anzahl von kostengünstig hergestellten italienischen Kriegsfilmen, sondern auch diese Westernvariation des klassischen Men-on-a-Mission-Themas. Mit den US-Stars James Coburn und Telly Savalas relativ prominent besetzt und mit dem heiligen Bud Spencer auch ein erweitertes Publikum ansprechend, glänzt SIE VERKAUFEN DEN TOD außerdem mit einem hervorragenden Drehbuch, das sich ausreichend Zeit für die Vorstellung und Entwicklung der Charaktere nimmt. (Gregor Holzinger)