Kino wie noch nie 2018

PLAYTIME

Regie:
Jacques Tati
Jahr:
1967
Land:
F/I

DEUTSCHER TITEL:
TATIS HERRLICHE ZEITEN – PLAYTIME
BUCH:
Jacques Tati, Jacques Lagrange, Art Buchwald
KAMERA:
Jean Badal, Andréas Winding
MUSIK:
Francis Lemarque
MIT:
Jacques Tati, Barbara Dennek, Rita Maiden, France Rumilly, France Delahalle

LÄNGE:
126 min
FORMAT:
Farbe, 35mm (Kopie aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums)
FASSUNG:
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Monsieur Hulot irrt durch Paris, auf der Suche nach Arbeit und einem gewissen Giffard, den er allerdings ständig verpasst. Ebenfalls auf Expedition: eine Gruppe amerikanischer Touristinnen, die sich das Reisen durchaus sparen könnte, denn jede Stadt sieht wie die andere aus. Vereinheitlichung und Versachlichung, zweckrationale Kälte und eine labyrinthartige Architektur, die die Menschen im Kreis schickt und kanalisiert – Tati zaubert aus dem Stoff für eine dystopische Abrechnung mittels präzis choreografiertem Gewusel und akzentuiertem Sprachengewurl eine gleichermaßen leichtfüßige, unterhaltsame wie radikale Modernismuskritik. (Silvia Breuss)

  • Stempel Best of Kwnn