Götz Spielmann

OKTOBER NOVEMBER

Regie:
Götz Spielmann
Jahr:
2013
Land:
A

BUCH:
Götz Spielmann
KAMERA:
Martin Gschlacht
MIT:
Nora von Waldstätten, Ursula Strauss, Peter Simonischek, Sebastian Koch, Johannes Zeiler

LÄNGE:
115 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
FR 15.10.: In Anwesenheit von Götz Spielmann und Peter Simonischek

Sonja und Verena sind zwei Schwestern, vereint durch Familienbande und doch im Leben voneinander getrennt: Während Sonja es in Berlin zu einer erfolgreichen Schauspielerin gebracht hat, erfüllt sich Verena im heimatlichen Bergdorf den Traum von der Kleinfamilie und führt das Gasthaus des Vaters. Der leidet zunehmend an gesundheitlichen Problemen, was Sonja nach langer Zeit zurück in die ländliche Idylle bringt. Mit ihrer Rückkehr reißen nicht nur alte Wunden auf, die beiden Frauen beginnen zunehmend, ihre Identität und Selbstwahrnehmung infrage zu stellen … OKTOBER NOVEMBER entpuppt sich als Kammerspiel der leisen Zwischentöne: Ein Lehrstück in Sachen Reduktion, das ganz entgegen seiner herbstlichen Stimmung von einem Neuanfang erzählt, einem Aufblühen. (Florian Widegger)