Erika Pluhar

MARAFONA – EIN FILM ÜBER DAS LIEBEN

Regie:
Erika Pluhar
Jahr:
2001
Land:
A

BUCH:
Erika Pluhar
KAMERA:
Karl Kofler, Michael Panhofer
MUSIK:
Antonio V. D’Almeida
MIT:
Regina Fritsch, Ulrich Reinthaller, Erika Pluhar, Maria de Medeiros, Marian Stermschegg, Antonio V. D’Almeida

LÄNGE:
89 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
SA 2.3.: Bühnengespräch mit Erika Pluhar (ca. 60 min), Filmbeginn um ca. 19:15 Uhr
Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder (mit Begleitung, Reservierung erbeten!)

Elias und Katharina befinden sich auf einer Portugalreise. Er ist Besitzer einer Werbeagentur, sie eine begabte Pianistin. Etwas zwischen ihnen knistert zwar, und doch scheint ihre Beziehung zueinander nicht zu stimmen, denn so richtig sind sie in ihrer gemeinsamen Welt nicht angekommen. Im kleinen Ort Monsanto begegnen sie erst einer alten Frau, die Marafona-Puppen verkauft, die man jungen Eheleuten in der Hochzeitsnacht unters Bett legt, und später Katharinas langjähriger Freundin Maria, mit der Elias heimlich anzubandeln versucht … Nach und nach entblättern sich die Facetten dieser Figuren und ihrer Beziehungen zueinander. Neben herrlichen Landschaftsaufnahmen und literarischen Dialogen weiß besonders die Musik von Antonio D’Almeida diese filmische Seelenerforschung zu unterstreichen. (Florian Widegger)