Zeitenwende 1918

LA MARCIA SU ROMA

Regie:
Dino Risi
Jahr:
1962
Land:
I/F

DEUTSCHER TITEL:
DER MARSCH AUF ROM
BUCH:
Sandro Continenza, Ghigo de Chiara, Agenore Incrocci, Ruggero Maccari, Furio Scarpelli, Ettore Scola
KAMERA:
Alfio Contini
MUSIK:
Marcello Giombini
MIT:
Vittorio Gassman, Ugo Tognazzi, Roger Hanin, Mario Brega, Angela Luce, Gérard Landry

LÄNGE:
94 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Vorfilm:
VOLO SU VIENNA DI GABRIELE D’ANNUNZIO
DEUTSCHER TITEL:
D’ANNUNZIOS FLUG ÜBER WIEN
JAHR:
1918
LAND:
I

LÄNGE:
7 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
italienische Originalfassung

Nach dem Weltkrieg: Italien auf Abwegen. Milano 1919. Domenico Rocchetti flaniert in desolaten Schuhen durch trostlose Straßen auf der Suche nach Essen, Geld und Arbeit. Er trifft einen Offizier seines Ex-Regiments, dem er sich andient, selbst als er merkt, dass jener ein Macher in Mussolinis Faschistenpartei geworden ist. Erst spät stellen sich Bedenken ein, als die Kluft zwischen Anspruch und realem Verhalten führender Mitstreiter offenkundig wird. 1922 ist der Weg ins Unheil nicht mehr aufzuhalten. Im Vorfilm schweben agitatorische Flugzettel auf Wien nieder. (Helmut Pflügl)