Wim Wenders

IM LAUF DER ZEIT

Regie:
Wim Wenders
Jahr:
1976
Land:
BRD

BUCH:
Wim Wenders
KAMERA:
Robby Müller, Martin Schäfer
MUSIK:
Improved Sound Ltd., Axel Linstädt, Crispian St. Peters, Heinz, Roger Miller
MIT:
Rüdiger Vogler, Hanns Zischler, Lisa Kreuzer, Rudolf Schündler, Marquard Bohm

LÄNGE:
175 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
Restaurierte Fassung

»I’m a man of means by no means, king of the road« … Bruno tuckert mit seinem Möbelwagen durch die Lande und repariert alte Kinoprojektoren. Auf einer der Fahrten trifft er Robert, der gerade seine Frau verlassen hat und Selbstmord begehen will. Der Beginn einer wunderbaren Männerfreundschaft, die sie, die deutsch-deutsche Grenze entlang, schließlich zu sich selbst führt. Zum Großteil improvisiert und ohne festes Drehbuch, vermittelt der Film ein »süchtig machendes« Gefühl von Freiheit und beschert Wim Wenders seine erste Festivalteilnahme in Cannes, wo er sogleich den Preis der internationalen Filmkritik erhält. (Florian Widegger)