Zeitenwende 1918

GEÄCHTET UND GELIEBT

Regie:
Emile Lotyanu
Jahr:
1972
Land:
SU

Originaltitel:
LAUTARY
BUCH:
Emile Lotyanu
KAMERA:
Witalij Kalašnikov
MUSIK:
Eugen Doga, Isidor Burdin
MIT:
Sergej Lunkewič, Dimitriu Chebešesku, Šenka Rolke, Galina Wodjanitskaja, Olga Kympianu, Angelika Jaščenku, Haralambie Berdoga

LÄNGE:
113 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Vorfilm:
SERBARILE CULTURALA DIN BASARABIA
JAHR:
1926
LAND:
RO
LÄNGE:
22 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Verwehte Kulturen: fahrende Musikanten am Vorabend des Weltenbrandes. Der begnadete Violinist Alistar Toma zieht noch im Alter mit seinen Musikanten ruhelos von Ort zu Ort, stets auf der Suche nach seiner verlorenen Jugendliebe, von der er einst gewaltsam getrennt worden war. In berauschenden Kompositionen, umgarnt von einer Landschaft wilder Schönheit, die das Bessarabien der Jahrhundertwende beschwört, schildert Lotyanu die versunkene Welt der Lautaren und ihre mitreißende Musik. Im Vorfilm bereist der rumänische Thronfolger Karl im März 1925 Bessarabien. (Helmut Pflügl)