Jüdischer Filmclub Wien

DISOBEDIENCE

Regie:
Sebastián Lelio
Jahr:
2017
Land:
GB/IRL/US

DEUTSCHER TITEL:
UNGEHORSAM
BUCH:
Sebastián Lelio, Rebecca Lenkiewicz, nach dem gleichnamigen Roman von Naomi Alderman
KAMERA:
Danny Cohen
MUSIK:
Matthew Herbert
MIT:
Rachel Weisz, Rachel McAdams, Anton Lesser, Alessandro Nivola, Allan Corduner, Cara Horgan

LÄNGE:
114 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
englische Originalfassung
Österreich-Premiere
Mit einer Einführung von Frank Stern und Klaus Davidowicz, anschließend Publikumsgespräch

Eine englische Jüdin kehrt nach Jahren in New York nach London zurück, wo sie als junges Mädchen aus einer orthodoxen jüdischen Gemeinschaft ausgebrochen war. Auslöser war die Reaktion auf ihre Beziehung zu einer Jugendfreundin. Es schien, sie würde ein Tabu brechen – lesbische Liebe sichtbar und öffentlich machen. DISOBEDIENCE setzt sich einfühlsam mit sinnlicher Leidenschaft und Liebe, mit traditioneller Pflichterfüllung und religiöser Freiheit auseinander. Der von Naomi Alderman und Rachel Weisz mitproduzierte Film lief 2018 auf allen internationalen jüdischen Filmfestivals und wurde heiß diskutiert. Welche Interpretation von Sexualität, Liebes- und Lebensbeziehungen kennt die jüdische Tradition, was bedeutet die Freiheit, sich entscheiden zu können? (Frank Stern)