Axel Corti

DIE HURE DES KÖNIGS

Regie:
Axel Corti
Jahr:
1990
Land:
F/I/D/GB

Originaltitel:
LA PUTAIN DU ROI
BUCH:
Daniel Vigne, Frédéric Raphael, Axel Corti, nach dem Roman Jeanne de Luynes, comtesse de Verue von Jacques Tournier
KAMERA:
Gernot Roll
MUSIK:
Gabriel Yared, nach Motiven von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart
MIT:
Timothy Dalton, Valeria Golino, Stephane Freiss, Margaret Tyzack, Robin Renucci, Eleanor David

LÄNGE:
127 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Die Geschichte einer Gefangenschaft – und einer folgenreichen Amour fou. Nachdem der Vater ihre Schwestern aus Geldmangel ins Kloster verfrachten musste, heiratet die 16-jährige Jeanne den Grafen von Verua. Und obwohl die Ehe arrangiert wurde, lieben beide sich leidenschaftlich. Bei einem Bankett lernt sie den König von Piemont kennen, der ihr von Anfang an verfällt und heftig nachstellt. Obwohl sich seine Begierden bald zur Staatsaffäre ausweiten, hält Jeanne standhaft zu ihrem Mann. Erst als der König ihr Kind entführt und ihr Mann die Liason billigend in Kauf nimmt, gibt sie sich ihm hin – nicht ohne dabei ganz eigene Pläne zu verfolgen. (Florian Widegger)