SUCHE ARBEIT, MACHE ALLES

DEUX JOURS, UNE NUIT/ZWEI TAGE, EINE NACHT

Regie:
Jean-Pierre Dardenne/Luc Dardenne
Jahr:
2014
Land:
B/I/F

BUCH:
Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne
KAMERA:
Alain Marcoen
MIT:
Marion Cotillard, Fabrizio Rongione,Christelle Cornil, Catherine Salée, Baptiste Sornin, Olivier Gourmet, Christelle Cornil

Länge:
95 min
Format:
Farbe, DCP
Fassung:
Französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
SO 22.4. Mit einer Einführung von Kerstin Parth.

Sandra oder Bonus, vor diese Frage werden die 16 Mitarbeiter einer kleinen Firma gestellt. Entweder ihre Kollegin wird gefeuert, oder sie alle müssen auf eine Prämie von 1.000 Euro verzichten. Ein Film über den Kapitalismus, die Krise und was das aus den Menschen macht. Aber auch einer über die Auferstehung und Selbstermächtigung einer jungen Frau, über die Frage nach der Liebe in Zeiten der Krise, vor allem aber über die Macht des Einzelnen zur persönlichen Revolte. In einem Interview erklärten Jean-Pierre und Luc Dardenne, dass der Film DIE ZWÖLF GESCHWORENEN von 1957 eine Inspiration war, als sie DEUX JOURS, UNE NUIT konzipierten. Der Grund: Auch dieser Film hatte als zentrales Thema, Menschen zu beobachten, die den Weg eingeschlagen hatten, ihre Meinung zu ändern. (Michael Omasta)