Cinema Royal

DER ROSENKAVALIER

Regie:
Robert Wiene
Jahr:
1926
Land:
A

Buch:
Louis Nerz, Robert Wiene, nach einem Treatment von Hugo von Hofmannsthal
Kamera:
Hans Theyer, Ludwig Schaschek, Hans Androschin
Mit:
Michael Bohnen, Huguette Duflos, Jacque Catelain, Paul Hartmann, Carmen Cartellieri

Länge:
108 min
Format:
s/w, DCP
Fassung:
deutsche Zwischentitel
Restaurierte Fassung
Mit einer Einführung von Claus Tieber und Live-Musikbegleitung von Studierenden der MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Austria Baron von Lerchenau ist pleite, zum Glück hat der neugeadelte Herr von Faninal eingewilligt, seine Tochter Sophie mit ihm zu verheiraten. Graf Oktavian – Geliebter der Feldmarschallin – wird als Rosenkavalier auserkoren und fungiert als Brautwerber für von Lerchenau. Sophie und Oktavian fühlen sich aber mehr zueinander hingezogen und wollen die arrangierte Hochzeit verhindern, wobei die Feldmarschallin und ihr gehörnter Ehemann ebenfalls eine Herausforderung darstellen. Nicht ungefährlich ist natürlich auch Carmen Cartellieri in der Rolle der Annina: Ihr ist gleich, ob sie Skandale aufdeckt oder erfindet, solange sie sich an den Intrigen bei Hofe erfreuen kann. Als Bevollmächtigte der Sittenkommission, ausgestattet mit pompöser Perücke und ausladendem Kleid, hat sie ihre Augen überall. (Kristina Höch)