Das Museum geht ins Kino

DAS SCHREIBEN UND DAS SCHWEIGEN

Regie:
Carmen Tartarotti
Jahr:
2008
Land:
D/I/A

BUCH:
Carmen Tartarotti, Georg Janett
KAMERA:
Pio Corradi
SCHNITT:
Carmen Tartarotti, Ferdinand Ludwig
MIT:
Friederike Mayröcker, Edith Schreiber, Peter Huemer, Bernhard Fetz, Hannes Schweiger

LÄNGE:
90 min
FORMAT:
Farbe und s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
18:00 Lesung und Gespräch im Literaturmuseum (Johannesgasse 6) mit Friederike Mayröcker, Anja Plaschg (Soap & Skin) und Carmen Tartarotti
Eintritt frei
19:30 Filmvorführung im METRO Kinokulturhaus
Ermäßigter Ticketpreis von 5,–

Friederike Mayröcker feiert am 20. Dezember ihren 95. Geburtstag: Grund genug für eine Hommage an die große Wiener Dichterin und ihr einzigartiges poetisches Werk, dem sich Carmen Tartarotti in ihrem einfühlsamen Porträt filmisch-essayistisch annähert. »Ich hab’ gedacht, es soll ein Film über das Schweigen werden. Das Schreiben und das Schweigen. Aber wie macht man das dann? Vielleicht ist es bei anderen Autoren so, dass sie beim Sprechen andere Sachen hervorholen aus ihrem Hirn, während ich nichts hervorholen kann. Ich mag nicht sprechen! Und auf dieser Grundlage werden wir unseren Film aufbauen. Das machen wir!« (Friederike Mayröcker)