Youssef Chahine

AL-ASFOUR

Regie:
Youssef Chahine
Jahr:
1972
Land:
ET/Algerien

Englischer Titel:
THE SPARROW
Deutscher Titel:
DER SPERLING
BUCH:
Hassan Abd Rabou
KAMERA:
Mostafa Iman
MUSIK:
Ali Ismail
MIT:
Mahmoud El Meligy, Mariam Fakhr El Deen, Seif El Deen, Habiba

LÄNGE:
105 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
arabische Originalfassung mit englischen Untertiteln
Österreich-Premiere

DER SPERLING ist ein weiterer Meilenstein in Chahines Schaffen. Der Film fiel nach seiner Fertigstellung der Zensur zum Opfer, da er die Korruption in der ägyptischen Gesellschaft am Vorabend des Sechstagekrieges von 1967 thematisiert. Erst 1974 wurde er für öffentliche Vorführungen freigegeben. Chahine entwirft ein inszenatorisch wie visuell dichtes Geflecht aus parallel verlaufenden Handlungssträngen, in denen ein Polizeioffizier und ein Journalist auf verschiedenen Wegen einem kriminellen Geschäftemacher begegnen. Nach dem Juni 1967 wandte sich Chahine Filmstoffen zu, die, nach seinen Worten, abseits vom Unterhaltungskino den wahren Bedürfnissen der Gesellschaft entsprachen. Nunmehr Produzent seiner Filme, strebte er die alleinige Kontrolle über Inhalt und Form seiner Werke an. (Helmut Pflügl)