Festival
 

/SLASH

FESTIVAL DES FANTASTISCHEN FILMS

21.9.-30.9.2018

Ende September entführt das /slash Filmfestival wieder in die unendlichen Weiten des Fantastischen Films. Gezeigt werden die durchgeknalltesten, düstersten, wildesten, unheimlichsten und blutigsten Leinwandfantasien des Jahres – von echten Klassikern des Genres bis hin zu handverlesenen Premieren. Die rund 60 ausgewählten Filme laufen 2018 erstmals auf drei Leinwänden: neben dem Filmcasino werden auch beide Säle des METRO Kinokulturhaus über die gesamte Festivaldauer bespielt. Der Festivalauftakt findet am 20. September im Gartenbaukino statt.

 

Neben phänomenalen Filmen wartet das Festival auch mit gewohnt kreativen Begleitveranstaltungen auf, etwa einer burlesquen Revue, Wrestling oder einer septemberlichen Weihnachtsfeier. Mit Q&As und Talks werden die talentierten Köpfe vor und hinter der Kamera in den Mittelpunkt gerückt. Der Ehrengast der 9. Festivalausgabe ist Weltstar Udo Kier. Neun Filme geben einen Überblick über sein Schaffen – von seinem ersten Spielfilm SCHAMLOS (1968), der heuer 50 Jahre alt wird, bis zu einem seiner aktuellsten Projekte: PUPPET MASTER: THE LITTLEST REICH (2018).


/SLASH – FESTIVAL DES FANTASTISCHEN FILMS

21. bis 30. September 2018
im METRO Kinokulturhaus

PROGRAMM, TICKETS & INFOS

auf der Webseite des Festivals

SPIELORTE

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Eröffnung am 20. September
im Gartenbaukino

Weitere Vorstellungen
im Filmcasino

Mehr lesen

In der 9. Festivalausgabe macht es das /slash dem Publikum noch einfacher, in den ganzen Reichtum des Fantastischen Films einzutauchen. Zum einen werden 2018 rund zwanzig Filme mehr als früher angeboten, zum anderen wird ein großer Teil der heurigen Selektion auch wiederholt, damit jede/r auch wirklich all ihre/seine Programmfavoriten sehen kann. Sieben Programmschienen – von asiatischen Kultfilmen über blutrünstige Splatterorgien bis hin zu familientauglichen Animationsperlen – helfen dabei, aus dem prallen Angebot die persönlichen Favoriten herauszupicken und über den Tellerrand hinaus zu blicken.

Zurück