Ausstellungen
 

zzz wien spezial

Raumnahme als erweitertes Kino

23.-30.6.2018

Wo ist Kino ohne Kino? Vom Beginn der Filmgeschichte an sind die konventionen des Kinos als kulturelles Leitmedium ständig gewachsen und zunehmend starrer geworden. in den 1960er-Jahren begannen deshalb KünstlerInnen unter dem Begriff »Expanded Cinema« die Grenzen der Leinwand zu sprengen. Das Kino wurde dabei auf aktionistische Weise in den öffentlichen Raum erweitert und begann mit dem Publikum zu interagieren. Heute finden sich laufende Bilder im öffentlichen Raum auf Häuserfassaden, in U-Bahnen, auf Fußballplätzen usw. und werden in Form des Handys als privater Guckkasten durch die Gegend getragen.

 

Die an der TU Wien gehaltene Lehrveranstaltung zzz wien spezial von Vera Kumer und Siegfried Alexander Fruhauf versucht, dem revolutionären Geist des »Expanded Cinema« nachzuspüren und in der Umsetzung einer praktischen Arbeit mit bewegten Bildern einen aktuellen Medien- und Raumdiskurs herzustellen. Von 23. bis 30. Juni sind die entstandenen Arbeiten im Mezzanin des METRO Kinokulturhaus zu sehen.

 


zzz wien spezial

Ausstellung von 23. bis 30. Juni 2018

AUSSTELLUNGSORT

METRO Kinokulturhaus (Mezzanin)
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

ÖFFNUNGSZEITEN

täglich von 15:00 bis 21:00

Eintritt frei!