Ulrich Seidl

PARADIES: LIEBE

Director:
Ulrich Seidl
Release Year:
2012
Country:
A/D/F

BUCH:
Ulrich Seidl, Veronika Franz
KAMERA:
Wolfgang Thaler, Ed Lachmann
MIT:
Margarethe Tiesel, Peter Kazungu, Inge Maux, Dunja Sowinetz, Helen Brugat, Gabriel Mwarua, Josphat Hamisi, Carlos Mkutano

LÄNGE:
120 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
SO 5.2.: In Anwesenheit von Margarethe Tiesel und Ulrich Seidl
Ab 12:00 Filmfrühstück (inkl. Kinoticket für PARADIES-Trilogie und Snacks zwischen den Filmen 29,–, keine Ermäßigungen)
Anmeldung erforderlich unter reservierung@filmarchiv.at

»Ich liebe es, hautnahe Bilder zu machen; Menschen in ihrer Physis ungeschminkt zu zeigen. Gerade darin, in dem Ungeschönten, liegt für mich so etwas wie Schönheit.« An den Stränden Kenias kennt man sie als Sugar-Mamas: europäische Frauen, denen junge schwarze Beachboys Liebesdienste bieten, um so ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Die 50-jährige Teresa reist in das Urlaubsparadies, um die Liebe zu finden – und von einer Enttäuschung in die nächste zu schlittern. PARADIES: LIEBE ist der Auftakt zu einer Trilogie, die von drei Frauen einer Familie erzählt, die jede für sich ihren Urlaub verbringt: als Sextouristin, als missionierende Katholikin (PARADIES: GLAUBE) und als Teenager in einem Diätcamp (PARADIES: HOFFNUNG). Drei Filme, drei Frauen, drei Sehnsuchtsgeschichten, die auf den Festivals in Cannes, Venedig und Berlin ihre Premiere feierten. (red)