Kino wie noch nie

BÖSE ANEKDOTE

Regie:
Aleksander Alow/Wladimir Naumow
Jahr:
1966
Land:
SU

Originaltitel:
SKWERNYJ ANEKDOT
BUCH:
Leonid Sorin, Alexander Alow, Wladimir Naumow, nach der Erzählung von Fjodor Dostojewski
KAMERA:
Anatoli Kusnezow
MUSIK:
Nikolai Karetnikow
MIT:
Jewgeni Jewstignejew, Viktor Sergatschew, Alexander Grusinski, Jelisaweta Nikischtschichina, Jelena Possowa

LÄNGE:
100 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
russische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Von humanitären Reformgedanken beseelt, wagt sich Staatsrat Pralinski in ein obskures Stadtviertel, wo er auf eine Hochzeit eines Untergebenen gerät. Als die Feier in ein Trinkgelage ausartet, zecht er mit und erwacht am nächsten Morgen aus einem bösen Traum … Die satirische Groteske – der erste Film, der in der Ära Breschnew nicht veröffentlicht werden durfte – konfrontiert die Maskerade einer subalternen Bürgerfete mit hochtrabenden Ideenflügen und entlarvt dabei die eitle Selbstdarstellung der Apparatschiks. (Helmut Pflügl/Florian Widegger)

  • Sticker Helmut