Festival
 

XIV. Mittelamerikanisches Filmfestival

Zu Gast im METRO Kinokulturhaus

20.11.–25.11.2022

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

¡Viva la sensibilidad! In diesem Jahr wollen wir dazu einladen, Sensibilität und Feingefühl zu feiern. Die Vorliebe für spannendes Kino, das mit Gefühl verbunden ist, zieht uns bis in den Süden Mexikos – und weiter, denn neben den typisch zentralamerikanischen fanden heuer auch Produktionen mit asiatischem Touch Eingang in unser Programm.

 

Im Einklang mit den Botschaften der Festivalfilme widmen wir das MAFF 2022 all jenen, die ihre Sensibilität bewahrt haben, die Augen offenhalten und die für ihre Mitmenschen da sind. Wir lieben eure Liebe! Sí a la sensibilidad y al amor.


XIV. Mittelamerikanisches Filmfestival

20. bis 25. November 2022

Zum Programm

Ticketreservierung

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 14:00–21:00)

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Mehr lesen

Eröffnet wird das Festival mit einem guatemaltekischen Spielfilm, der uns mit Gänsehaut für die gesamte Woche versorgt. Doch nicht nur Spannung zeichnet unser Programm dieses Jahr aus, für jede Stimmungslage ist etwas dabei.

 

Traditionsgemäß zeigen wir politisches Kino: zum einen die Geschichte des Journalisten Elías Barahona, der sich in den 1970ern in die guatemaltekische Regierung einschleuste, zum anderen jene der honduranischen Menschenrechts- und Umweltaktivistin Berta Cáceres. Auch unser beliebtes Kurzfilmformat, das die Vielfalt der zentralamerikanischen Kinoproduktionen in nur einer Vorstellung vereint, steht ganz im Zeichen der Sensibilität und gibt einen empathischen Einblick in herausfordernde Lebenslagen.

 

Wie immer wird unser Filmprogramm von tollen Gästen begleitet und von Live-Musik umrahmt. Zudem bieten Schulveranstaltungen eine großartige Möglichkeit, durch didaktisiertes Material und Diskussionen vor Ort den Unterricht zu ergänzen.

Zurück