Kino wie noch nie

ABWEGE

Director:
G. W. Pabst
Release Year:
1928
Country:
D

Alternativtitel:
BEGIERDE
BUCH:
Adolf Lanz, Ladislaus Vajda, Helen Gosewish, nach einem Entwurf von Franz Schulz
KAMERA:
Theodor Sparkuhl
MIT:
Gustav Diessl, Brigitte Helm, Hertha von Walther, Jack Trevor, Fritz Odemar, Nico Turoff, Ilse Bachmann, Richard Sora, Peter C. Leschka, Irm Cherry

LÄNGE:
87 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
  • Sticker Pabst Plays Pabst
Mit Live-Musikbegleitung von Daniel Pabst und Heidi Fial

Für den gut situierten Rechtsanwalt Thomas Beck steht die Arbeit an erster Stelle, seine Frau Irene fühlt sich stark vernachlässigt und begibt sich in einem Strudel aus Nachtleben und Drogenrausch in die Arme anderer Männer. Beck kann sie noch davon abhalten, mit einem Maler nach Wien durchzubrennen, aber nach den nächsten Ausschweifungen landen die zwei vorm Scheidungsrichter … Pabst erschafft ein schillerndes Sittenbild der gehobenen und dekadenten Großstadtgesellschaft, in der das Laster in allen Farben dankbar und üppig blühen kann. (Kristina Höch)