Film | Universität
 

Film Noir meets Jazz

Film- und Musikexil in Hollywood

8.11.2022–24.1.2023

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Jeweils 17:30 Einführung mit Frank Stern und Susana Zapke (MUK) | 18:30 Filmbeginn

In den 1940er- und 1950er-Jahren vollziehen sich in Hollywood nicht nur Veränderungen in Filmsprache, Ästhetik und Handlungen, sondern auch in den hochgradig psychologisierten ethischen Normen und ihren Grenzüberschreitungen vor allem in den Geschlechterbeziehungen. Dem entspricht die klassische Filmmusik nicht mehr, sie wird vom Jazz abgelöst. Film- und MusikexilantInnen aus Europa hatten an dieser Entwicklung einen großen Anteil. In vielen Werken des Film Noir bricht aber auch in Ansätzen die Vorherrschaft und der Dünkel männlicher Filmschaffender auf. Ideen, Drehbücher, Dialoge, Design und vieles mehr verraten zunehmend eine visuelle weibliche Handschrift. (Frank Stern)

 

Eine Kooperation der Jüdischen Kulturgeschichte in Film und Medien am Institut für Judaistik der Universität Wien und der MUK/Zentrum für Wissenschaft und Forschung/Studiengang Jazz.


Film Noir meets Jazz

Vorlesung mit anschließender Filmvorführung vom 8. November 2022 bis 24. Jänner 2023

Kurator

Frank Stern

Ticketreservierung

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 14:00–21:00)

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Alle Filme der Reihe
Film Noir meets Jazz