Joe May

DAS WANDERNDE BILD

Regie:
Fritz Lang
Jahr:
1920
Land:
D

BUCH:
Thea von Harbou, Fritz Lang
KAMERA:
Guido Seeber
MUSIK:
Aljoscha Zimmermann
MIT:
Mia May, Hans Marr, Rudolf Klein-Rogge, Loni Nest, Harry Frank

LÄNGE:
67 min
FORMAT:
viragiert, DCP
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

Schriftsteller Georg Vanderheit ist ein scharfer Gegner der Institution Ehe und verwehrt seiner Geliebten Irmgard auch dann noch den Bund, als sie schwanger ist. In ihrer Verzweiflung heiratet sie Georgs Zwillingsbruder John. Als Georg davon erfährt, geht er als Einsiedler in die Berge und schwört, erst wieder herabzusteigen, wenn die steinerne Madonna sich bewegt … Märchenhaftes, von Lang meisterhaft inszeniertes Drama um Liebe, Wahn und Konventionen mit beeindruckenden Landschaftsbildern, unter anderem gedreht am Fuß des Watzmanns. (red)