Elfi Mikesch

VERFÜHRUNG: DIE GRAUSAME FRAU

Director:
Monika Treut/Elfi Mikesch
Release Year:
1985
Country:
BRD

BUCH:
Monika Treut, Elfi Mikesch
KAMERA:
Elfi Mikesch, Monika Treut
MUSIK:
Marran Gosov
MIT:
Mechthild Großmann, Udo Kier, Sheila McLaughlin, Carola Regnier, Peter Weibel, Georgette Dee

LÄNGE:
87 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
SO 16.1.: Publikumsgespräch mit Elfi Mikesch

Wanda veranstaltet als Domina SM-Kunstperformances, im Privaten lebt sie die »Mysterien der Sklaverei« mit mehreren, ihr ergebenen Liebhaber*innen aus (u. a. Udo Kier und Peter Weibel als Toilettensklave). Schräge Perspektiven, dunkle, traumhafte Bilder, assoziative Erzählweise – die formale Strenge des Films korreliert mit der absoluten Unangepasstheit der Figuren. So wie sich Wanda gegen jede Form der Fremdbestimmtheit wehrt, präsentiert sich auch der Film als eigenwilliges, konsequent gestaltetes Bilduniversum, in dessen Mittelpunkt die wunderbare Mechthild Großmann als völlig autonome Frau leuchtet – eines der düster-schönsten Zeugnisse einer feministischen Filmästhetik im deutschsprachigen Kino. (Diametrale)